Negative SCHUFA Einträge vorzeitig löschen lassen

Bei Abschluss eines Kredits oder bspw. eines Mobilfunkvertrags wird vorab eine Prüfung über die Schufa vorgenommen. Der Begriff Schufa steht für Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung und ist eine Aktiengesellschaft mit Sitz in Wiesbaden. Unternehmen, welche Daten von der Schufa erhalten sind gleichzeitig auch verpflichtet ihrerseits Informationen über den Schuldner dort einzumelden. Zu diesen Informationen können neben abgeschlossenen Verträgen oder Krediten auch Informationen über vorhandene Girokonten und Kreditkarten kommen.

Wenn es im Laufe der Zeit bei einem Schuldner zu Zahlungsschwierigkeiten, dann werden diese ebenfalls an die Schufa gemeldet. Aus der Anzahl der erhaltenen Informationen in Verbindung mit dem Zahlungsverhalten lässt sich damit für neue Vertragspartner eine Wahrscheinlichkeit ermitteln, ob ein Vertrag erfüllt wird oder nicht.

Negativen Schufa Eintrag löschen lassen

  • Die Schufa kommt ihrer Pflicht zur Löschung alter Einträge nicht immer nach.
  • 123schufafrei.com ist ein seriöser und rechtssicher Service um negative Schufa Einträge löschen zu lassen.
  • Bei Misserfolg besteht eine 100% Geld-Zurück-Garantie.
  • Infos & Anfrage: www.123schufafrei.com/einträge-löschen

Preise und Kosten

49,99 € (statt sonst 69,99 €)

Schlechte Schufa-Einträge können teuer werden

Um zu verstehen, wieso ein schlechter Schufa-Eintrag teuer werden kann, soll an dieser Stelle der Begriff des Schufa-Scores erläutert werden. Dieser Wert ist eine Art Wahrscheinlichkeit, die aus den unterschiedlichen oben genannten Informationen eine Aussage über einen Kredit- oder Vertragsausfall definiert. Damit ist nicht gesagt, dass es auch wirklich zu einem Problem kommen wird, sondern es wird nur ermittelt, wie Gruppen mit vergleichbarer Vertrags- und Kreditsituation in Bezug auf den Zahlungsausfall abschneiden. Daraus ergibt sich dann der Schufa-Score.

Dieser Wert wird bei der Abfrage zurückgegeben. Darüber hinaus erhält die Schufa auch Einträge über Mahnbescheide und greift auf die Schuldnerverzeichnisse der Vollstreckungsgerichte. Aus der Komplexität der eingemeldeten Informationen wird jetzt auch klar, dass nicht immer alle Informationen über den Schuldner aktuell sind. Und wenn falsche und aus Sicht des Schuldners unvorteilhafte Informationen geführt werden, dann kann unter Umständen ein notwendiger Kredit für die Autofinanzierung oder der Mobilfunkvertrag für die Kinder nicht abgeschlossen werden.

Negative Schufa Einträge per Musterbrief löschen lassen

Als Verbraucher ist es zunächst nicht einfach den Schufa-Eintrag zu löschen. Zunächst muss dazu das Unternehmen, welches den negativen falschen Eintrag vorgenommen hat, darüber informiert werden. Dieses Unternehmen muss dann an die Schufa die Rücknahme des Eintrags melden. Und der Verbraucher muss im Anschluss noch die Rücknahme des Eintrags bei der Schufa prüfen. Der Aufwand ist also aus Sicht des Verbrauchers recht hoch.

Hinzu kommt, dass die Schufa nur einmal im Jahr kostenlos verpflichtet ist auf Anforderung des Verbrauchers die Einträge offenzulegen. Wer aber mehrfach seine Einträge in einem Jahr kontrollieren will, muss für jede weitere Auskunft zahlen. Anbieter wie 123Schufafrei.com bieten Verbraucher in diesem Zusammenhang die Organisation der Löschung negativer und unberechtigter Einträge an.

123Schufafrei.com verspricht keine Probleme mehr mit negativen Einträgen

Wie bereits gezeigt ist die Löschung eines negativen Eintrags nicht nur nervenaufreibend, sondern kann auch Kosten verursachen. Über die Plattform von 123Schufafrei.com kann auf einfachem Weg der unberechtigte Schufa-Eintrag gelöscht werden. Der erste Schritt ist die Beantragung eines online-Zugangs über die Plattform. Dort sind die notwendigen Informationen zum gewünschten Schufa-Eintrag zu erfassen.

Das Unternehmen verspricht daraufhin binnen weniger Stunden ein passgenaues Schreiben zu erstellen. Dieses ist dann durch den Beantragenden auszudrucken an die Schufa zu versenden. Dieses Verfahren ist notwendig, weil die Schufa nur auf Anweisung desjenigen aktiv wird, dem der Eintrag zuzuordnen ist.

123Schufafrei.com überwacht den Prozess

Ist das Schreiben versendet prüft 123Schufafrei.com in regelmäßigen Abständen, ob die Löschung erfolgreich durchgeführt wurde. Der Auftraggeber wird über den Fortschritt innerhalb des angelegten Accounts informiert. Der Service ist mit einer Geld-Zurück-Garantie versehen. Dabei verspricht 123Schufafrei.com, dass bei nicht erfolgreicher Austragung die Gebühr wieder zurückerstattet wird. Der Service ist nach Angaben des Unternehmens bereits in vielen Fällen erfolgreich für Verbraucher zum Einsatz gekommen.

Fazit und Bewertung des Services

Aus Sicht eines Verbrauchers kann die Austragung eines Schufa-Eintrags sehr aufwändig werden. Das liegt zum einen daran, dass zunächst das einmeldende Unternehmen angeschrieben und vor dort die Austragung vorgenommen werden muss. Überprüfen kann der Verbraucher die erfolgreiche Austragung des Negativmerkmals durch eine kostenpflichtige Auskunft bei der Schufa. Mit dem Service von 123Schufafrei.com fallen diese Kosten nicht an, da sie in der Bearbeitungspauschale enthalten sind. So gesehen ist der Service aus Sicht des Kunden von Vorteil.

Nimmt der Verbraucher die Austragung selber in die Hand, wird unter dem Strich nur eine Pauschale von 29,95 Euro durch die Schufa erhoben, wenn der Verbraucher die erfolgreiche Austragung prüfen will. Diese liegt unter den Gebühren von 123Schufafrei.com, dafür erspart sich der Verbraucher aber aufwändige Korrespondenz und die Nachverfolgung bei der Schufa.