Kreditkarte ohne Schufa

Kreditkarten sind heute fester Bestandteil fast jeden Portemonnaies. Manche Verbraucher, die auch gerne auf die VorzĂŒge des Plastikgeldes zurĂŒckgreifen möchten, fĂŒrchten aber, dass ihre BonitĂ€t dafĂŒr nicht ausreichend ist. Dank einer Kreditkarte ohne Schufa PrĂŒfung spielt die BonitĂ€t heute aber keine Rolle mehr.

Das Wichtigste in KĂŒrze:

  • Kreditkarten ohne Schufa sind inzwischen auch als kostenloser Bestandteil eines Girokontos auf Guthabenbasis möglich.
  • Hinsichtlich der Preisgestaltung zeigt der Markt eine erhebliche Bandbreite.
  • Zusatzleistungen wie bei klassischen Kreditkarten (z.B. Versicherungspakete) gib es bei einer Kreditkarte ohne Schufa nicht.

⭐ Vergleich

Die besten schufafreien Kreditkarten fĂŒr Deutschland:

Anbieter Info
openbank

 

Openbank

  • TESTSIEGER
  • Kostenlos – 0,00 € GebĂŒhren
  • Mit MasterCard
  • Keine SchufaprĂŒfung
  • Kostenlos Geld abheben
  • Mit sehr moderner Konto-App
Openbank Kreditkarte kostenlos beantragen

Norisbank

  • Guthabenkonto mit MasterCard
  • Dispokredit möglich
  • Kostenlos Bargeld abheben
  • Sehr gute Banking-App, ausgezeichnet von Focus Money
  • Kontoeröffnung vollstĂ€ndig online
  • Monatliche GebĂŒhr: 7,90 €
Norisbank Kreditkarte kostenlos beantragen

 

 

Black & White Card
  • Kreditkartendoppel: Zwei Kreditkarten zum Preis von einer (Schwarz und Weiß).
  • Sofort Ausstellung mit Kontofunktion und eigener IBAN
  • Einmalige AusgabegebĂŒhr: 89,90 €, keine MonatsgebĂŒhr
Black & White Cards beantragen

 

Online Konto

  • Online-Konto mit MasterCard
  • Auch als GeschĂ€ftskonto verwendbar
  • Kann in P-Konto gewandelt werden
  • Keine SchufaprĂŒfung
  • 9,90€ MonatsgebĂŒhr
Openbank mit MasterCard beantragen

 

Online Konto

  • HochgeprĂ€gte Prepaid Kreditkarte in Gold oder Schwarz
  • AusgabegebĂŒhr 69,90 €
  • 19,90€ pro Jahr
Viabuy MasterCard beantragen

 💳 Kostenlose Kreditkarte ohne Schufa: Test und Bewertung

Eine Kreditkarte trotz negativer Schufa funktioniert wie ein Prepaid-Handy. Der Karteninhaber muss zunĂ€chst ein Guthaben auf die Karte aufladen, anschließend kann er nach Herzenslust Shoppen oder im Restaurant mit der Karte bezahlen. Da er sich bei dem Guthaben um sein eigenes Geld handelt, entfĂ€llt jede BonitĂ€tsprĂŒfung. Die Kartengesellschaft tritt nicht, wie bei einer klassischen Kreditkarte mit dem Zahlbetrag in Vorlage.

Eine Kreditkarte trotz schlechter BonitÀt hat noch einen weiteren Vorteil. Wird sie gestohlen oder entwendet, ist eine Nutzung nur bis zu Höhe des auf der Karte befindlichen Betrages möglich.

Kreditkarten ohne Schufa dĂŒrfen auch von MinderjĂ€hrigen genutzt werden, da es keine Kreditaufnahme gibt. Immer mehr Eltern gehen dazu ĂŒber, ihren Kindern eine solche Karte zur VerfĂŒgung zu stellen und das Taschengeld direkt auf das Kreditkartenkonto zu ĂŒberweisen. Gerade wenn die jungen Leute alleine in Urlaub sind, bedeuten die Prepaid-Kreditkarten eine grĂ¶ĂŸere Sicherheit als Bargeld.

Der Markt fĂŒr Kreditkarten ohne Schufa wĂ€chst kontinuierlich

Waren Kreditkarten auf Guthabenbasis vor einigen Jahren noch Exoten, hat ihre PopularitĂ€t ĂŒberdurchschnittlich zugenommen. Selbst Verbraucher mit bester BonitĂ€t greifen auf dieses Zahlungsmittel zurĂŒck, bietet es doch zusĂ€tzlich noch die Sicherheit, die Ausgaben immer im Griff zu haben und Überschuldungen durch unerwartet hohe Kreditkartensalden zu vermeiden.

Debitkarten – die Alternative zur Kreditkarte ohne Schufa

Einige Banken und Bezahldienstleister bieten sogenannte Debitkarten an. Diese werden in der Regel fĂŒr Girokonten auf Guthabenbasis ausgegeben. Die Debitkarte belastet, wie es von der EC-Karte her bekannt ist, das Konto sofort bei Kartenumsatz. Bei einem Guthabenkonto ist der Bezahlvorgang mit der Karte nur möglich, wenn das Konto ein entsprechendes Guthaben aufweist. Da Guthabenkonten ebenfalls ohne Schufa eröffnet werden, entfĂ€llt auch fĂŒr die Debitkarte die BonitĂ€tsprĂŒfung. Vom Erscheinungsbild her unterscheidet sich eine Debit-Kreditkarte in keiner Weise von einer Prepaid-Kreditkarte.

 💳 Erfahrung: Welche Karten sind empfehlenswert, wie sieht es mit den Kosten aus?

Wir haben uns fĂŒr sie einmal einige Karten angeschaut, welche die gesamte Bandbreite des Marktes widerspiegeln. Damit bekommen Sie ein GefĂŒhl dafĂŒr, welche Möglichkeiten eine Kreditkarte ohne Schufa bietet.

 

Openbank Kreditkarte ohne Schufa kostenlos (Unser Testsieger)

openbank schufa

Openbank ist eine digitale Tochter der Banco de Santander. Bestandteil des kostenlosen Girokontos ist auch eine kostenlose Debitcard von MasterCard. Neben dem Bezahlen im Einzelhandel dient die Karte natĂŒrlich auch der Bargeldversorgung. Innerhalb der Eurozone kann der Kontoinhaber bis  zu fĂŒnf kostenlose BarverfĂŒgungen im Monat vornehmen. Bei Barabhebungen an Geldautomaten weltweit bei der Banco de Santander gibt es keine Begrenzung. Ab der sechsten Abhebung können Kosten durch den Automatenbetreiber anfallen. FĂŒr die ersten fĂŒnf Abhebungen ĂŒbernimmt diese Openbank.

Die Karte kann fĂŒr 7,99 Euro monatlich um das Paket „Travel Benefits“ erweitert werden. Damit entfĂ€llt beispielsweise die UmrechnungsgebĂŒhr in Höhe von 1,5 Prozent fĂŒr UmsĂ€tze außerhalb der Eurozone.

Das Openbank Konto wird auch auf Guthabenbasis gefĂŒhrt. Das Thema schwache BonitĂ€t ist damit auch in Bezug auf die Kreditkarte vom Tisch.

Openbank kooperiert mit zahlreichen Unternehmen wie AVIS, bookinig.com oder mundiplus. Wer bei den Partnern Waren oder Dienstleistungen mit der Openbank Kreditkarte bezahlt, profitiert von Rabatten zwischen fĂŒnf Prozent und 30 Prozent.


Norisbank MasterCard, auch mit Dispo Kredit möglich

Norisbank Guthabenkonto

Die Norisbank bietet sowohl ein kostenloses Girokonto, das Top Girokonto, als auch ein Premiumkonto, das Girokonto Plus an, welches auch eine gebĂŒhrenfreie MasterCard Debitcard mit einschließt.  FĂŒr das Girokonto Plus fallen monatlich 7,90 Euro GebĂŒhren an.

Die in beiden FĂ€llen gebĂŒhrenfreie MasterCard Debitkarte ermöglicht fĂŒr beide Konten die kostenlose BarverfĂŒgung im Ausland an allen Geldautomaten der Partnerbanken. In Verbindung mit dem Girokonto Plus sind auch kostenlose Barabhebungen im Inland an allen Geldautomaten der Deutsche Bank möglich. An anderen Geldautomaten fĂ€llt ein Entgelt in Höhe von einem Prozent, mindestens sechs Euro, an. FĂŒr UmsĂ€tze in FremdwĂ€hrung berechnet die Norisbank eine GebĂŒhr von 1,75 Prozent.

Kontaktloses Bezahlen ist sowohl mit der Karte selbst mittels NFC-Chip möglich, als auch mit Apple Pay. Die Karte steht auch fĂŒr SchĂŒler und Studenten zur VerfĂŒgung.


Meinkartenduo.com (Black and White Card)

black and white kreditkarte ohne schufa

Bei diesem „black and white“-Kreditkartendoppel des irischen Anbieters PCM Logistics Ltd handelt es sich um echte Prepaid-Kreditkarten ohne zusĂ€tzliches Girokonto. Die beiden MasterCard Prepaidkarten werden mit einer GĂŒltigkeitsdauer von drei Jahren ausgegeben und kosten zusammen einmalig 89,90 Euro. Mit dieser AusgabegebĂŒhr liegt meinkartenduo.com deutlich unter den Vergleichskosten der Mitbewerber.

Uns interessiert, wie es mit den sonstigen Kosten, beispielsweise fĂŒr BarverfĂŒgungen aussieht. Die beiden wichtigsten Positionen sind zweifelsfrei die GebĂŒhren fĂŒr Barabhebungen am Geldautomaten. Sowohl innerhalb der Eurozone als auch außerhalb berechnen die Iren pro VerfĂŒgung 4,99 Euro. FĂŒr UmsĂ€tze außerhalb der Eurozone zahlt der Karteninhaber eine UmrechnungsgebĂŒhr von 2,99 Prozent. Ein fehlgeschlagener Aufladevorgang wird mit 9,99 Euro berechnet. Transaktionen mit BankĂŒberweisung, SofortĂŒberweisung oder Giropay schlagen mit einem Prozent zu Buche, mindestens mit 1,79 Euro.

Wird die Karte mindestens einmal im Monat fĂŒr eine Transaktion genutzt, entfĂ€llt die GebĂŒhr fĂŒr die Freischaltung der Bezahlfunktion. Andernfalls berechnet meinkartenduo.com 1,99 Euro fĂŒr die Freischaltung.

FĂŒr ein RĂŒckerstattungsgesuch (chargeback) berechnet das Unternehmen 29,99 Euro. Die RĂŒckerstattung von Guthaben auf der Karte am Ende der Laufzeit ist ebenfalls kostenpflichtig. DafĂŒr fallen 14,99 Euro an. Es empfiehlt sich also, das Guthaben am Ende der Laufzeit entsprechend aufzubrauchen. Befindet sich weniger als 14,99 Euro auf der Karte, ist es sogar gĂŒnstiger, das Guthaben verfallen zu lassen.

Wie bei Prepaid-Kreditkarten allgemein ĂŒblich, bietet meinkartenduo.com keinerlei Serviceleistungen oder Versicherungspakete.

Eine Besonderheit bieten die meinkartenduo.com-Kreditkarten. Sie sind, im Gegensatz zu den meisten andere Kreditkarten ohne Schufa, hochgestanzt.


Viabuy, hochgeprÀgte MasterCard ohne Schufa

Viabuy Bank MasterCard

Die Viabuy MasterCard, in Schwarz oder Gold erhĂ€ltlich, ebenfalls mit HochprĂ€gung ausgestattet, basiert auch auf dem Prepaid-System. Herausgeber ist das Luxemburger Unternehmen Crosscard S.A. Im Gegensatz zu den meisten anderen Prepaid-Karten steht diese Personen unter 18 Jahren nicht zur VerfĂŒgung.

Die Viabuy Kreditkarte kann um ein Konto mit Zahlungsfunktion ergĂ€nzt werden. FĂŒr ausgehende Überweisungen innerhalb des SEPA-Raumes fallen keine GebĂŒhren an. Wie sieht es aber ansonsten mit den Kosten aus?

Viabuy berechnet zusĂ€tzlich zur JahresgebĂŒhr von 19,90 Euro eine einmalige AusgabegebĂŒhr in Höhe von 69,90 Euro. Wer seine Karte nur fĂŒr Kauftransaktionen innerhalb des Euroraumes einsetzt, entrichtet keine weiteren GebĂŒhren. FĂŒr UmsĂ€tze außerhalb der Eurozone fallen 2,75 Prozent UmrechnungsgebĂŒhr an. Dies gilt auch fĂŒr Barabhebungen außerhalb des Euroraums. GrundsĂ€tzlich fĂŒhren Barabhebungen am Geldautomaten zu einer zusĂ€tzlichen Belastung in Höhe von fĂŒnf Euro.

Aufladungen mittels BankĂŒberweisung oder SEPA-Überweisungen zugunsten der Kreditkarte sind kostenfrei. Bei anderen Zahlungsarten fallen folgende GebĂŒhren an:

Internationale Überweisung 1,75%
Kredit- oder Debitkarte 1,75%
SofortĂŒberweisung 1,75%
Giropay 1,75%

 

Die KontofĂŒhrungsgebĂŒhr ab dem 13. Monat betrĂ€gt 9,95 Euro. Diese entfĂ€llt, wenn in den davor liegenden zwölf Monaten mindestens ein Zahlungseingang oder ein Zahlungsausgang auf dem Konto erfolgte.


Onlinekonto.de

Online Konto ohne Schufa sofort

Das Produkt onlinekonto.de stammt aus dem Haus der bayerischen Pay Center GmbH. Es handelt sich um ein auf Guthabenbasis gefĂŒhrtes Girokonto mit einer Debitcard Kreditkarte, die direkt mit dem Konto verknĂŒpft ist. Aufladungen sind daher nicht notwendig. Interessant sind im Vergleich mit den Mitbewerbern auch hier die Konditionen fĂŒr KontofĂŒhrung und Kreditkartennutzung.

Vorab, bei der Kontoeröffnung gibt es weder eine Schufaanfrage noch eine BonitĂ€tsprĂŒfung.

Die AktivierungsgebĂŒhr fĂŒr ein privates oder gewerbliches Konto betrĂ€gt 39,00 Euro einmalig. Die EinrichtungsgebĂŒhr fĂŒr ein Firmenkonto belĂ€uft sich auf 99 Euro. Die monatliche KontofĂŒhrung kalkuliert die Pay Center GmbH mit 9,90 Euro. Das Konto bietet dem Inhaber fĂŒnf kostenlose Buchungen im Monat. Danach fallen fĂŒr jede weitere Buchung 0,50 Euro an. Der maximale Kontostand darf 15.000 Euro nicht ĂŒbersteigen.

Kostenlose Barabhebungen sind einmal im Monat möglich. Ab der zweiten BarverfĂŒgung am Geldautomat berechnet das Unternehmen 5,95 Euro. FĂŒr FremdwĂ€hrungsumrechnungen, auch bei der Kreditkarte, zahlt der Kontoinhaber zwei Prozent des Rechnungsbetrages. Möchte der  Kontoinhaber DauerauftrĂ€ge einrichten, ist die Einrichtung mit 1,50 Euro gebĂŒhrenpflichtig.

Das Besondere an der Kreditkarte ist, dass sie mit einem individuellen Design erstellt werden kann. Allerdings fallen dafĂŒr 19 Euro an.