Black and White Prepaid MasterCard – Schufafreie Prepaid Kreditkarte mit sofortiger IBAN

Eine schwarze und eine weiße Kreditkarte – ein hübscher Clou, um Verwechslungen endgültig zu vermeiden. Wir wollten wissen, was dieses schufafreie Kartenduo außer farblichem  Kontrast sonst noch zu bieten hat.

Black and White Kreditkarte Erfahrungen, Test und Bewertung

black and white kreditkarte ohne schufa

  • Einmalige Ausgagebühr, sonst keine Monatsgebühr und keine Jahresgebühr
  • Kreditkartendoppel: Zwei Kreditkarten zum Preis von einer.
  • Keine Schufa-Prüfung, kann auch bei negativer Bonität beantrag werden
  • Sofort Ausstellung mit Kontofunktion und eigener IBAN
Direkt zum Antrag

black and white prepaid mastercard

Alternativen

Black and White Card Alternativen finden Sie im Guthabenkonto Vergleich.

Meinkartenduo.com Erfahrungen – Kosten im Test: Doppelte Karte – doppelter Preis?

Üblicherweise berechnen Kreditkartenherausgeber für die Partnerkarte ebenfalls eine Jahresgebühr. Beim Black and White Kreditkartendoppel können sich die Kartenbesitzer jedoch doppelt freuen. Es fällt weder eine Jahres- noch eine Monatsgebühr an. Der Herausgeber berechnet lediglich einmalig eine Bereitstellungsgebühr von 89,90 Euro und schließt dabei die zweite Karte automatisch mit ein. Die Laufzeit der Karten beträgt drei Jahre. Für die Folgekarte berechnet der Herausgeber nur noch 4,99 Euro. Damit hebt sich Black and White deutlich von der Konkurrenz ab und ist bis zu 60 Prozent billiger als der Wettbewerb.

Black and White Prepaid MasterCard mit Konto und IBAN sofort

Das Kartendoppel basiert auf dem Prinzip der Prepaid-Kreditkarte. Der Vorteil liegt auf der Hand. Die Karteninhaber können nur das Geld ausgeben, das sie im Vorfeld auf die Karte geladen haben. Damit bleiben unerfreuliche Überraschungen am Ende des Monats mit der Kreditkartenabrechnung erspart.  Allerding hebt sich diese Kreditkarte im wahrsten Sinne des Wortes von anderen Prepaid-Karten ab. Wie bei klassischen Kreditkarten, sind Name und Kreditkartennummer erhaben, sprich, die Karten sind hochgeprägt.  Damit unterscheidet sich das Kartendoppel visuell in keiner Weise von einer klassischen Kreditkarte.

Die Prepaidfunktion bietet noch zwei weitere Vorteile. Zum einen entfällt die Bonitätsprüfung. Zum anderen findet keine Schufa-Anfrage statt. Der Wegfall der Prüfungen bedeutet natürlich eine Zeitersparnis, die sicherstellt, dass der Antragsteller die Karte drei Tage nach Anforderung im Briefkasten hat.

MasterCard bietet weltweit über 35 Millionen Akzeptanzstellen, in Deutschland über 450.000. Damit ist der Karteninhaber immer auf der sicheren Seite, wenn es darum geht, bargeldlos zu bezahlen.

Wie viel Guthaben kann auf die Karte?

Im vereinfachten Anmeldeverfahren kann der Karteninhaber am Tag 100 Euro Guthaben auf seine Karte laden. Möchte er den Rahmen auf bis zu 4.500 Euro erhöhen, muss er den erweiterten Anmeldeprozess mit umfangreicherer Legitimationsprüfung durchlaufen. Monatlich ist eine Guthabenaufladung von bis zu 15.000 Euro möglich. Der erweiterte Legitimationsprozess im Rahmen des Geldwäschegesetztes (GWG) sieht die Identifizierung des Karteninhabers per VideoIdent-Verfahren vor. Dazu benötigt er einen gültigen Personalausweis oder Reisepass mit Wohnsitzbestätigung. Ein Führerschein ist mangels fehlender Adresse nicht ausreichend.

Direkt zur Karte

 

Der Sicherheitsaspekt

Prepaidkarten erfreuen sich darüber hinaus gerade bei den Verbrauchern größter Beliebtheit, die viel im Internet shoppen. Bei klassischen Kreditkarten besteht immer das Restrisiko, dass die Kartendaten von Dritten ausgelesen und das Kartenkonto leergeräumt wird. Bei einer Prepaidkarte ist dieses Risiko auf den Betrag begrenzt, der sich als Guthaben auf der Karte befindet. Dies gilt auch in allen anderen Fällen des Abhandenkommens.

Wie sieht es mit den Kosten aus?

Die Karte kann an allen Akzeptanzstellen von MasterCard eingesetzt werden. Innerhalb der Eurozone fallen im Einzelhandel, in Restaurants oder Hotels keinerlei Gebühren an. Lediglich für Barabhebungen am Geldautomaten berechnet der Herausgeber eine Gebühr in Höhe von 4,99 Euro pro Auszahlung. Kommt die Karte außerhalb der SEPA-Zone zum Einsatz, fallen für die Währungsumrechnung 2,49 Prozent des Rechnungsbetrages an. Wird die Karte innerhalb von sechs Monaten nicht genutzt, berechnet der Emittent eine Bereitstellungsgebühr für die Zahlungsfunktion in Höhe von 1,99 Euro.

Das Kreditkartenkonto ist mit einer eigenen IBAN ausgestattet und damit für den Zahlungsverkehr nutzbar. Wer sein Kartenkonto für Überweisungen nutzen möchte, muss allerdings, wie bei anderen Karten auch üblich, ein Prozent des Überweisungsbetrages, mindestens 1,70 Euro entrichten.

Das Kartenkonto verwalten – online kein Problem

Auch wenn durch die Prepaidfunktion eine optimale Ausgabenkontrolle gewährleistet ist, möchte der eine oder andere Karteninhaber vielleicht wissen, wie hoch das aktuelle Guthaben ist und welche Umsätze er getätigt hat. Über den Onlinezugang hat er jederzeit Zugriff auf sein Kartenkonto und kann sich bezüglich seiner Umsätze immer auf dem Laufenden halten.

Unser Fazit zur Black and White Kreditkarte

Abgesehen von dem farblichen Kontrastprogramm dieses Kartendoppels bietet die Black and White Kreditkarte, alles, was man von einer Prepaid-Kreditkarte erwarten kann und erwarten möchte. Bestmögliche Sicherheit beim Bezahlen im Internet, jederzeitige Bargeldversorgung am Geldautomaten und eine kostengünstige Lösung für diese hochgeprägte Kreditkarte auf Guthabenbasis.

Direkt zur Karte

 

FAQs

Kann man die Black and White Prepaid Karte ohne Schufa Prüfung erhalten?

Das Kartenduo steht jedem Verbraucher zur Verfügung, unabhängig von Bonität oder Schufa, da keine Bonitätsabfrage erfolgt.

Was bedeutet KYC 1 und KYC 2?

Die Abkürzung KYC steht für „Know Your Customer“, auf Deutsch „kenne deinen Kunden“. Sie hängt mit dem Geldwäschegesetz zusammen. KYC 1 bedeutet nur eine eingeschränkte Legitimationsprüfung, während KYC 2 das VideoIdent-Verfahren mit Ausweiskontrolle vorsieht.

Wie lange ist die Karte gültig?

Kreditkarten werden generell mit einer begrenzten Laufzeit ausgegeben. Das Black and White Kartendoppel gilt für drei Jahre. Danach erhält der Karteninhaber die Folgekarte zu einem deutlich reduzierten Preis von weniger als fünf Euro.

Kann ich das Kreditkartenkonto für Überweisungen nutzen?

Das Kartenkonto verfügt über eine eigene IBAN und kann auch für Überweisungen eingesetzt werden.

Was kostet es, Guthaben aufzuladen?Die Aufladung der Karte ist selbstverständlich kostenfrei. Für die Rücküberweisung von Guthaben fällt allerdings eine Gebühr an.

Wie lange dauert es, bis das Guthaben auf der Karte erscheint?

Erfolgt die Aufladung per Giropay, wird der Betrag sofort gutgeschrieben. Bei einer normalen Überweisung dauert es in der Regel 24 Stunden, der gesetzlich verankerten maximalen Laufzeit für eine Überweisung.