Girokonto ohne Schufa kostenlos

Ein Leben ohne Girokonto ist für die meisten Menschen undenkbar. Die Teilnahme am bargeldlosen Zahlungsverkehr ist für viele Dienstleistungen und Services Voraussetzung. Vor diesem Hintergrund müssen Banken auch für jeden Erwachsenen mindestens ein sogenanntes Bürgerkonto zur Verfügung stellen, unabhängig von Bonität oder Schufa. Ein Girokonto ohne Schufa ist aber nichts Neues.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Deutliche Preisunterschiede bei einem Girokonto ohne Schufa.
  • Kreditkarten auf Guthabenbasis oder Debitkarten sind in der Regel Bestandteil des Kontopaketes.
  • Kontoeröffnung erfolgt online mit VideoIdent-Verfahren.
  • Teilweise eignen sich die Konten auch für Minderjährige.

⭐ Vergleich

Die besten schufafreien Girokonten für Deutschland:

Bank Info
openbank

 

Openbank

  • TESTSIEGER
  • Kostenlos – 0,00 € Gebühren
  • Mit MasterCard
  • Girokonto ohne Schufaprüfung
  • Kostenlos Geld abheben am Automaten
  • Mit sehr moderner Konto-App
Openbank Konto kostenlos eröffnen

Norisbank

  • Guthabenkonto mit MasterCard
  • Dispo möglich
  • Kostenlos Bargeld abheben und Nutzung der Deutsche Bank Terminales
  • Sehr gute Banking-App, ausgezeichnet von Focus Money
  • Kontoeröffnung vollständig online
  • Monatliche Gebühr: 7,90 €
Norisbank Konto eröffnen

 

 

Black & White Card
  • Kreditkartendoppel: Zwei Kreditkarten zum Preis von einer (Eine schwarze und eine weiße).
  • Sofort-Ausstellung mit Kontofunktion und IBAN
  • Ausgabegebühr: 89,90 €, keine Monatsgebühr
Black & White Konto eröffnen

 

Online Konto

  • Online-Konto mit MasterCard
  • Auch als Geschäftskonto verwendbar
  • Kann in P-Konto gewandelt werden
  • Keine Schufaprüfung
  • 9,90€ Monatsgebühr
Onlinekonto eröffnen

 

Online Konto

  • Hochgeprägte Kreditkarte in Gold oder Schwarz
  • Ausgabegebühr 69,90 €
  • 19,90€ pro Jahr
Viabuy Konto eröffnen

Was ist ein Girokonto ohne Schufa?

Üblicherweise besteht bei einem Girokonto die Möglichkeit, einen Dispokredit in Anspruch zu nehmen. Das hat Vorteile, aber auch Nachteile, beispielsweise das Risiko der Schuldenfalle. Dazu werden Girokonten häufig als Paket mit einer Kreditkarte angeboten und einer MaestroCard, die ebenfalls Umsätze ermöglichen, auch ohne Deckung auf dem Konto.

Das Girokonto ohne Schufa wird grundsätzlich auf Guthabenbasis geführt. Kontoüberziehungen sind in keiner Weise möglich. Damit entfällt ein wesentlicher Schritt bei der Kontoeröffnung: Die Bank verzichtet auf eine Schufa-Anfrage, da der Kunde nur über sein eigenes Geld verfügen kann, nicht über Gelder auf Kreditbasis.

Das Girokonto ohne Schufa stellt damit die ideale Lösung für alle dar, deren Bonität vielleicht nicht die beste ist. Ein Girokonto ohne Schufa wird aber auch ganz bewusst von einem anderen Personenkreis genutzt. Dabei handelt es sich um die Verbraucher, die keinesfalls in die Situation kommen wollen, ihr Konto, auch ungewollt, zu überziehen. Die Eröffnung eines solchen Kontos erfolgt dank Wegfall der Schufa-Anfrage extrem schnell.

Kreditkarte inklusive?

Ein Konto rein auf Guthabenbasis bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass der Kontoinhaber auf die Vorzüge des bargeldlosen Bezahlens verzichten muss. Wenn es ein Konto auf Guthabenbasis gibt, warum nicht auch eine Kreditkarte auf Guthabenbasis? Diese sind Bestandteil der hier vorgestellten Kontomodelle, funktionieren jedoch auf zwei unterschiedliche Weisen.

Zum einen gibt es sogenannten Prepaid-Karten, die vor der Nutzung mit einem bestimmten Betrag aufgeladen werden. Der Kontoinhaber kann seine Karte dann im Rahmen des Guthabens nutzen.

Bei dem anderen Modell handelt es sich um Debit-Kreditkarten. Diese belasten den Umsatz, analog zur MaestroCard, direkt dem Konto. Voraussetzung ist, dass das Konto eine entsprechende Deckung aufweist. In beiden Fällen ist eine Kreditaufnahme, direkt oder indirekt, ausgeschlossen.

Was bietet ein Girokonto ohne Schufa im Detail? Wir haben uns für Sie einige Varianten angeschaut, die Ihnen stellvertretend die gesamte Bandbreite des Marktes aufzeigen.

Das schufafreie Girokonto Plus der Norisbank (auch mit Dispo)

Norisbank Guthabenkonto

Die Norisbank, Teil der Deutsche Bank AG, wurde vom Filialinstitut vor einigen Jahren in eine reine Direktbank gewandelt. Das Angebot der Deutsche Bank –Tochter ist bewusst schlank gehalten und konzentriert sich auf private Haushalte. So schlank wie das Produktportfolio ist auch die Preiskalkulation bei der Norisbank.

Das Girokontoplus bietet für 7,90 Euro ein hohes Maß an Flexibilität. Zunächst einmal gibt es keinerlei Bonitätsvoraussetzungen, ein klassisches Konto ohne Schufa. Dafür beinhaltet das Kontopaket eine MasterCard  Debit-Kreditkarte. Diese ist direkt mit dem Konto verknüpft, Umsätze werden taggleich abgebucht. Damit hat der Kontoinhaber seine Finanzen immer in Echtzeit im Blick.

Barverfügungen sind sowohl mit der MasterCard an den Geldautomaten der Deutsche Bank möglich, als auch mit der zum  Konto gehörenden Debitcard. Letztere ermöglicht kostenlose Barabhebungen nicht nur an den Geldautomaten der Cash-Group, sondern auch im Einzelhandel. Wer mit der MasterCard an fremden Automaten Geld zieht, wird allerdings mit sechs Euro belastet. Für Umsätze in Fremdwährung fallen 1,75 Prozent Umrechnungsgebühr an.

Im Gegensatz zu den Kontomodellen bei einigen Mitbewerbern ist die Zahl der kostenlosen monatlichen Buchungsposten nicht beschränkt. Einzig SEPA-Echtzeitüberweisungen sind gebührenpflichtig.

Voraussetzung für die Eröffnung des Schufa-freien Norisbank Girokonto Plus ist lediglich die nicht-selbstständige Tätigkeit des Antragstellers, ein Wohnsitz in der EU, der Schweiz oder Liechtenstein und die Nutzung des Kontos als Privatperson.

Die Kontoeröffnung erfolgt online, die Legitimationsprüfung wahlweise per VideoIdent- oder per PostIdent-Verfahren.

Und das Beste kommt zum Schluss: Wer aus seinem Norisbank Girokonto ohne Schufa ein Girokonto mit Dispo machen möchte,, kann dies auf Wunsch in die Wege leiten. Die Norisbank führt dann nachträglich eine Bonitätsprüfung durch.


Das Openbank Girokonto ohne Schufa Prüfung

Openbank

Openbank, ein Markenname der Banco de Santander, bietet ein erstes europaübergreifendes Konto an. Unabhängig, wo der Kontoinhaber lebt, erhält er eine spanische IBAN. Was der eine oder andere nicht weiß, innerhalb der EU ist es egal, in welchem Land die IBAN registriert ist. Der telefonische Kontakt ist über die Frankfurter Rufnummer +49 (0) 69 945 189 175 von Montag bis Freitag in der Zeit zwischen 8 Uhr und 22 Uhr möglich.

Das Openbank Girokonto wird auf Guthabenbasis geführt und ist in der Kontoführung kostenlos. Die Spanier verzichten ebenfalls auf Gebühren für Transaktionen oder die Openbank Kreditkarte. Das Guthaben auf dem Konto ist durch die Europäische Einlagensicherung bis zu einer Höhe von 100.000 Euro geschützt. Die Verwaltung des Kontos kann per App oder im Browser erfolgen.

Bei der Kreditkarte handelt es sich um eine Debitkarte. Der Verfügungsrahmen entspricht dem Guthaben auf dem Girokonto. Mit der Kreditkarte kann der Kontoinhaber fünf Mal im Monat weltweit kostenlos Geldabheben. An den über 40.000 Geldautomaten der Santander Group ist die Anzahl der Verfügungen nicht beschränkt. Ab der sechsten Barabhebung können Kosten der Automatenbetreiber anfallen. Openbank selbst erhebt keine Gebühren. Für Umsätze in Fremdwährung berechnet der Anbieter Gebühren in Höhe von 1,75 Prozent. Diese entfallen jedoch, wenn er das Travel-Abonnement für monatlich 7,99 Euro wählt. Das Abonnement ist jederzeit kündbar.

Kontoinhaber dieses Girokontos ohne Schufa profitieren darüber hinaus von attraktiven Rabatten. Openbank kooperiert mit zahlreichen Dienstleistern wie Herz oder booking.com und Onlineshops. Bezahlt der Kontoinhaber dort mit der Openbank Kreditkarte, erhält er Rabatte zwischen fünf Prozent und 30 Prozent, je nach Partner.

Der Antrag für das Schufa-freie Openbank Girokonto erfolgt per App oder im Internet vollständig digital.


Black and White Konto mit Kreditkarte ohne Schufa Abfrage

black and white kreditkarte ohne schufa

Die Marke meinkartenduo.com des irischen Anbieters PCM Logistics Ltd. stellt in erster Linie zwei MasterCard Kreditkarten auf Guthabenbasis dar. Allerdings ist bei beiden Kreditkarten auch eine eigene IBAN hinterlegt, die grundlegendes Banking ermöglicht.

Während es auch bei einem Girokonto ohne Schufa durchaus Anbieter gibt, die auf Gebühren verzichten, ist meinkartenduo.com hier etwas anders aufgestellt. Es fallen zwar keine Kontoführungsgebühren oder Kreditkartengebühren an, aber andere Kosten.

Die Karten, und damit die Konten, sind für ein Entgelt von 89,90 Euro für die Dauer von drei Jahren freigeschaltet. Die Bereitstellung der Zahlungsfunktion in Höhe von 1,79 Euro pro Monat entfällt, wenn der Karteninhaber mindestens eine Transaktion im Monat durchführt.

Das Banking ist ebenfalls kostenpflichtig. Die Verwaltungsgebühren für Zahlungen per Banküberweisung, Sofortüberweisung und Giropay betragen ein Prozent des Umsatzes, mindestens 1,79 Euro. Da wir gerade von Gebühren sprechen, Barverfügungen an Geldautomaten belastet meinkartenduo.com mit 4,99 Euro pro Abhebung. Für Zahlungen außerhalb der Eurozone fallen zusätzliche 2,49 Prozent des Umsatzes für die Währungsumrechnung an.

Die Kontofunktionalität bei meinkartenduo.com fällt eher rudimentär, aber dafür um so teurer aus.


Viabuy: Hochgeprägte Kreditkarte mit Konto trotz negativer Schufa Einträge

Viabuy Bank MasterCard

Das Viabuy Girokonto ohne Schufa zählt zu den Girokonten, deren Herzstück die Kreditkarte ist. Die Karte, in Schwarz oder Gold mit Hochdruck erhältlich, stammt aus dem Hause MasterCard. Es handelt sich um eine klassische Prepaid-Kreditkarte, die vor Nutzung der Karte oder des Kontos mit Guthaben aufgeladen werden muss.

Die Kontofunktionalitäten entsprechen denen eines klassischen Girokontos, allerdings lohnt ein Blick auf die Gebühren, welche die Luxemburger Crosscard S.A. für ihre Dienstleistung in Rechnung stellt.

Die einmalige Ausgabegebühr der Karte für das Girokonto ohne Schufa liegt bei 69,90 Euro. Die Jahresgebühr für die Viabuy Karte schlägt noch einmal mit 19,90 Euro zu Buche. Die Aufladegebühren mittels SEPA-Überweisung sind kostenfrei. Die monatliche Kontoführungsgebühr von 9,95 entfällt, wenn mindestens ein Kontoumsatz in den vorangegangenen zwölf Monaten erfolgte. Dieser Umstand ist auf jeden Fall dann gegeben, wenn das Viabuy Konto als Gehaltskonto ohne Schufa genutzt wird. Für Standardbuchungen fallen ebenfalls keine Gebühren an.

Die Kontoeröffnung verläuft vollständig digital. Notwendige Angaben sind Name, Geburtsdatum, Anschrift, Staatsbürgerschaft, E-Mail und Handynummer. Viabuy fragt allerdings explizit nach der Herkunft der Einzahlungen und dem Verwendungszweck für das Konto.


Onlinekonto.de

Online Konto ohne Schufa sofort

Die Marke onlinekonto.de ist ein Produkt der im bayerischen Freising ansässigen Pay Center GmbH. Das Girokonto ohne Schufa ist sowohl für Privatpersonen und Selbstständige als auch für Firmen erhältlich.

Ein Blick auf das Gebührenmodell zeigt, dass Onlinekonto.de nicht zu den günstigsten Lösungen bei einem Girokonto ohne Schufa zählt. Für die Freischaltung eines privaten oder gewerblich genutzten Kontos fallen einmalig 39 Euro an. Für das Firmenkonto berechnen die Bayern 99 Euro. Für die Kontoführung stellt der Anbieter monatlich noch einmal 9,90 Euro in Rechnung. Die ersten fünf Buchungen im Monat sind kostenfrei. Für jede weitere Buchung fallen 0,50 Euro an, für das Einrichten, Ändern oder löschen eines Dauerauftrages 1,50 Euro.

Pro Monat kann der Kontoinhaber einmal kostenfrei Geld am Geldautomaten abheben. Für jede weitere Abhebung belastet onlinekonto.de den Inhaber mit 5,95 Euro.

Kommt es aufgrund einer Zahlung in Fremdwährung zu einer Umrechnung in Euro, werden zwei Prozent des Rechnungsbetrages als Vergütung belastet. Zumindest die App für das Smartphone steht kostenlos zur Verfügung.

Die Kontoeröffnung erfolgt online. Bei einem Privatkonto müssen lediglich der Name und die E-Mailadresse hinterlegt werden. Geburtsdatum und Handyrufnummer sind ebenfalls erforderliche. Nicht-EU Bürger müssen einen Wohnsitz in der EU nachweisen.