Sparkasse Bürgerkonto

SparkasseBereits vor einigen Jahren hat die EU bestimmt, dass es jedem Menschen möglich sein sollte, ein eigenes Konto zu führen. Das gilt auch dann, wenn die finanzielle Situation vielleicht nicht erlauben würde, ein entsprechendes Konto bei den Sparkassen oder Banken zu eröffnen. Die Sparkassen haben jetzt ein eigenes Bankkonto entwickelt, das mit dieser Richtlinie einhergeht. Für die Nutzer des sogenannten Bürgerkontos gibt es einige Vorteile aber auch einige Nachteile im Vergleich zu anderen Guthabenkonten.

Das Sparkasse Guthabenkonto kann man nicht online eröffnen. Die Preise können je nach Sparkasse variieren, liegen aber im allgemeinen um 10€ pro Monat.
Weitere Alternativen zum Sparkasse Basiskonto finden Sie im Guthabenkonto Vergleich

Das Jedermannkonto der Sparkassen

Wie fast alle Konten in diesem Bereich wird auch das Bürgerkonto der Sparkassen auf Guthabenbasis geführt. In der Regel ist eine Überziehung nicht möglich, was zum Beispiel vor einer weiteren Verschuldung schützt und dafür sorgt, dass man sich keine Gedanken über weitere Kosten durch Dispozinsen machen muss. Grundsätzlich soll außerdem jeder Mensch im Einzugsgebiet der entsprechenden Sparkassen die Möglichkeit haben, das Konto zu eröffnen. Die finanzielle Situation darf dabei ebenso wenig eine Rolle spielen wie eventuelle Fehler der Vergangenheit, die noch in der Schufa zu finden sind. Damit hat man also in den verschiedensten Situationen eine Möglichkeit, an ein Konto zu kommen, auch wenn die etablierten Banken eine Eröffnung ablehnen. Eine Ablehnung ist nur möglich, wenn es in der Vergangenheit Ärger mit den Banken gegeben hat – etwa durch Nicht-Bezahlung der Führungsgebühren.

Die Kontogebühren sind natürlich auch bei einem solchen Konto ein wichtiger Faktor. Man befindet sich sowieso in einer angestrengten Situation und möchte nicht zu viel Geld für das Konto aufwenden. Die Führungsgebühren orientieren sich am normalen Kostenrahmen. Dafür erhält man einen einfachen Zugang zum eigenen Konto, den Zugang zum Online-Banking und natürlich die Möglichkeit, Überweisungen vorzunehmen und Lastschriften durchführen zu lassen. Damit bietet das Bürgerkonto der Sparkasse alle Funktionen, die man auch bei einem normalen Konto erwarten kann.

Eröffnung und Beihilfe bei Problemen mit dem Sparkasse Guthabenkonto

Sparkasse Bürgerkonto

Zugriff auf die Sparkasse Geldautomaten mit dem Bürgerkonto.

Um das Basiskonto zu eröffnen, muss man sich an die regionale Sparkasse wenden. Dafür ist ein fester Wohnsitz nötig und natürlich entsprechende Papiere, die einen Hinweis darauf geben, wo man gemeldet ist. Nun kann man sich an die Sparkasse wenden und diese wird in der Regel die Eröffnung des Kontos in die Wege leiten. Wie bereits oben beschrieben, kann die Sparkasse in der Regel keinen Widerspruch gegen die Eröffnung des Kontos einlegen. Sollte es aus irgendwelchen Gründen doch zu einem Problem bei der Eröffnung oder bei der Führung des Kontos kommen, hat man zudem einen direkten Ansprechpartner für Probleme mit der Sparkasse.

Das Bürgerkonto ist nämlich direkt mit einer Schlichtungsstelle verbunden, die als Kontakt bei Problemen zwischen der Bank und dem Kontoinhaber zur Verfügung steht. Damit ist das Bürgerkonto besonders in problematischen Situationen eine gute Möglichkeit, weiter am normalen Finanzverkehr teilzuhaben.

Gebühren, Kosten

Die Kosten und Gebühren für das Sparkasse Bürgerkonto orientieren sich nach Angaben der Sparkassen an den Konditionen der normalen Sparkasse Girokonten. Tatsächlich findet man aber nirgendwo konkrete Angaben dazu. Die Preise können nach Verbraucherangaben in einigen Sparkasse Filialen individuell verhandelt werden. Es ist davon auszugehen, dass mindestens 10€ pro Monat fällig werden, womit das Sparkasse Guthabenkonto relativ teuer ist. Günstigere Alternativen finden Sie in unserem Guthabenkonto Vergleich.

Sparkasse Basiskonto Online eröffnen?

Ein weiterer Nachteil des Sparkasse Bürgerkontos: Es kann nicht online eröffnet werden. Sie müssen persönlich in einer Filiale mit einem Kundenberater sprechen und um die Eröffnung eines Guthabenkontos bitten.