Onlinekonto.de

Das Angebot onlinekonto.de wird von der in Freising bei München ansässigen PayCenter GmbH zur Verfügung gestellt. Das Unternehmen versteht sich selbst als E-Geld-Institut und fokussierte sich von Beginn an auf Prepaid-Kreditkarten. Bedauerlicherweise finden sich weder auf der Seite von PayCenter GmbH noch auf der Seite von onlinekonto.de Informationen über das Gründungsjahr oder Geschäftszahlen. Das Guthabenkonto ist sowohl für Privatpersonen als auch für Unternehmen erhältlich.

www.onlinekonto.de

Test

Das onlinekonto.de Guthabenkonto kann nur als reines Guthabenkonto eröffnet werden. Auf dieser Grundlage erhalten die Kunden ohne jede Schufa-Anfrage ein Girokonto, welches herkömmlichen Girokonten in keiner Weise nachsteht.

Das onlinekonto.de Guthabenkonto in der Schnellübersicht

onlinekonto.de

  • In 1 Minute online eröffnen
  • Kontonummer steht sofort zur Verfügung
  • Kontoführung für 9,90 Euro monatlich
  • Prepaid-Kreditkarte für Barverfügungen
  • Barabhebung weltweit am Automaten im Rahmen des vorhandenen Guthabens
  • Onlinebanking rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche
  • Aktivierungsgebühr einmalig 39 Euro
  • Wandlung in ein Pfändungsschutzkonto (P-Konto) möglich
  • Weitere Infos & Kontoeröffnung: www.onlinekonto.de

Kosten und Gebühren

Das onlinekonto.de bietet die vollen Leistungen eines Girokontos, allerdings zu Preisen, die im oberen Bereich angesiedelt sind. Sowohl die Einrichtungsgebühr von 39 Euro als auch die Kontoführung setzen eigentlich künftige kostenfreie Leistungen voraus. Dem ist aber nicht so. Ab dem sechsten Buchungsposten werden pro Buchung 0,50 Euro berechnet. Lediglich fünf Überweisungseingänge sind kostenfrei. Die einzige Ausnahme bei Belastungen bieten Mastercard-Buchungen. Eine Barverfügung ist nur einmal im Monat, dafür weltweit, ohne Gebühren möglich. Jede weitere Verfügung wird mit 5,95 Euro berechnet. Für die Einrichtung eines Dauerauftrags berechnet das Unternehmen 1,50 Euro. Für Scheckgutschriften fallen Kosten in Höhe von drei Euro an, eine Erhöhung des Aufladelimits für die Kreditkarte wird mit 10 Euro belastet.

Die Leistungen

Die Leistungen des onlinekonto.de entsprechen denen eines normalen Girokontos, heben sich nur durch die recht hohen Preise ab. Positiv fällt die Option auf, dass der Kontoinhaber das Girokonto jederzeit in ein P-Konto wandeln kann. Die Kontoführung eines P-Kontos ist nicht mit zusätzlichen Kosten verbunden. Für den Auslandseinsatz der Kreditkarte außerhalb der Eurozone verlangt das Unternehmen eine Gebühr von zwei Prozent. Als Wechselkurs gilt der Kurs vom Vortag. Als kostenlose Serviceleistungen bietet onlinekonto.de die Information von Buchungen per SMS oder E-Mail an. Die Kontostandsabfrage per SMS ist ebenso kostenfrei wie eine Nachricht über eine erfolgte Aufladung der Kreditkarte. Wer wert auf eine individuelle Kreditkarte wünscht, kann sein Wunschmotiv gegen einen Aufpreis von 19 Euro verwenden.

Kundenservice

Für Fragen steht der Kundenservice entweder per gebührenfreier Telefonnummer, via E-Mail, Rückruf, Kontaktformular, per Fax oder klassisch per Brief zur Verfügung. Weitere Informationen und Hilfestellungen finden sich in einem Video. Die Funktionsweise des Kontos kann über eine Demoseite getestet werden. Als Pluspunkt gilt, dass das Online-Banking nicht nur über die Homepage erfolgen kann, sondern auch über eine onlinebanking-fähige Software. Leider macht das Unternehmen keine Angaben darüber, wann der Service erreichbar ist. Bei der Kontoeröffnung müssen die Neukunden noch auf das Postident-Verfahren zurückgreifen, Video-Ident ist bei onlinekonto.de noch nicht möglich.

Onlinebanking

Onlinebanking.de zeigt sich komplett als sehr schlank gehaltene Seite. Wie bereits erwähnt, sind das Banking sowohl über die Homepage als auch mit einer alternativen Software, beispielsweise Starmoney oder Quicken, möglich. Für Android, Blackberry und iOS stehen auch Apps für das Banking mit mobilen Endgeräten zur Verfügung, Windowsnutzer müssen auf einen Laptop oder stationären Rechner zurückgreifen.

FAQs zum Norisbank Guthabenkonto

Kann das onlinekonto.de Guthabenkonto bei negativer Schufa eröffnet werden?

Das onlinekonto.de Guthabenkonto kann auch bei negativer Schufa eröffnet werden, da keine Schufa-Abfrage erfolgt.

Kann das Guthabenkonto in ein Pfändungsschutzkonto gewandelt werden?

Ja. Der Kontoinhaber erhält automatisch die Option, das Konto ohne Aufpreis jederzeit als Pfändungsschutzkonto zu führen.

Wie viel Bargeld kann ich am Automaten abheben?

Die Verfügungshöhe am Geldautomaten hängt von der Höhe des Guthabens auf der Prepaid-Kreditkarte ab.

Fallen Kosten für Buchungen an?

Ja, es fallen Gebühren in Höhe von 0,50 Euro pro Buchung an. Ausgenommen davon sind die ersten fünf Überweisungseingänge sowie Belastungen durch MasterCard. Ab der zweiten Barverfügung berechnet das Unternehmen 5,95 Euro pro Abhebung.

Kann ich eine Kreditkarte für das Guthabenkonto erhalten?

Ja, das Guthabenkonto ist mit einer Kreditkarte auf Guthabenbasis ausgestattet. Für die Kreditkarte fällt keine jährliche Nutzungsgebühr an.

Was hat uns gut gefallen, was nicht?

  • Kontoführung von 9,90 im Monat für Guthabenkonten vergleichsweise günstig. Andere Banken berechnen bei diesem Kontomodell deutlich mehr.
  • Unkomplizierte Umwandlung in ein Pfändungsschutzkonto.
  • Nutzung anderer Onlinebanking-Software möglich.
  • Hohe Einrichtungsgebühr von 39 Euro, für Firmenkonten noch eine Aktivierungsgebühr von 99 Euro einmalig.
  • Nur eine kostenfreie Barverfügung im Monat möglich, danach sehr hohe Gebühren.
  • Buchungskosten für Kontobewegungen, nur fünf Überweisungen im Monat sowie Mastercard-Belastungen kostenlos.
  • Keine Angaben zur Erreichbarkeit des Services.

Unser Fazit zum onlinekonto.de Guthabenkonto

Das onlinekonto.de Guthabenkonto erfüllt in Bezug auf die Funktionalität alle Erwartungen an ein Girokonto. Enttäuschend sind allerdings die schnell  hohen Kosten für die Kontoführung, die gerade für Firmen oder Selbstständige mit mehreren Buchungen im Monat einen erheblichen Kostenfaktor darstellen. Eine Kreditkarte mit individuellem Design mag zwar hübsch, ein Onlinekonto, wenn auch auf Guthabenbasis, dagegen preiswert sein. Für wen sich schon die Situation ergeben hat, ein Guthabenkonto zu benötigen, möchte nicht noch über die Gebühren ausgenommen werden.

Wertung

Kosten und Gebühren: **

Die Leistungen: ***

Kundenservice: ***

Onlinebanking ****

Fazit

Relativ hohe Gebühren aber sehr schnelle Kontoeröffnung, sofortige Kontonummer und keine Schufa Prüfung.

Konto eröffnen: www.onlinekonto.de

Weitere Guthabenkonten finden Sie hier in unserem Vergleich.

Pro und Contra auf einen Blick:

  • Umwandlung in P-Konto jederzeit möglich
  • Einfaches und intuitives Onlinebanking
  • Onlinebanking auch mit Drittsoftware möglich
  • Prepaid-Kreditkarte
  • Hohe Kosten für die Kontoführung
  • Gesonderte Einrichtungsgebühr
  • Zusätzliche Kosten für Buchungsposten
  • Keine Information über die Erreichbarkeit des Service

Alle Merkmale auf einen Blick

Gebühr für Eröffnung Ja, 39 Euro Privatkonto zuzüglich 99 Euro Aktivierungsgebühr für Geschäftskonto
mtl. Kontoführung 9,90 Euro
Kosten für Überweisung 0,50 Euro, Eingänge ab dem sechsten Eingang ebenfalls 0,50 Euro
Einrichtung Dauerauftrag 1,50 Euro
Benachrichtigung für Rücklastschrift k. A.
Rückruf Überweisung 10 Euro
Kosten für Barverfügungen Ab der zweiten Abhebung 5,95 Euro
Kosten pro mTan k. A.
Auslandskosten 2 Prozent des Fremdwährungsbetrages
Welche Kreditkarte MasterCard
Kreditkartengebühr
Frei wählbares Kreditkartenmotiv Ja für 19 Euro
Wandelbar in P-Konto Ja
Direkt als P-Konto zu eröffnen Nein
Schufa-Abfrage Nein
Online-Eröffnung Ja
Post-Ident Ja
Video-Ident Nein
Smartphone-App Ja für iOS 8, Blackberry und Android
Bonus für Kontoeröffnung Nein

Konto eröffnen: www.onlinekonto.de