ING-DiBa Guthabenkonto

ING-DiBaDie ING-DiBa ist eine Direktbank, die ihren Sitz in Frankfurt am Main hat und zur niederländischen ING Groep gehört. Die Bank wurde bereits 1965 als Bank für Sparanlagen und Vermögensbildung AG (BSV) gegründet, um Arbeitnehmern die Möglichkeit zu bieten, vermögenswirksame Leistungen anzusparen. 1994 wurde die Bank in Allgemeine Deutsche Direktbank umbenannt, bevor 1998 die niederländische ING Groep 49% der Anteile erwarb. Die DiBa, kurz für Direktbank, etablierte sich daraufhin mit ihren Leistungen, die über das Internet, Telefon und Telefax angeboten wurden. 2003 hat der niederländische Bankkonzern die DiBa vollständig übernommen, woraufhin ab 2004 der Name in ING-DiBa geändert wurde. Heute bietet die ING-DiBa in Deutschland Girokonten an und stellt Kunden zudem einfache Sparmöglichkeiten, etwa Tagesgeldkonten, Festgeldkonten und Sparbriefe an. Für den Wertpapierhandel werden von der Direktbank ebenfalls verschiedene Produkte angeboten, außerdem ist die ING-DiBa in den Bereichen Baufinanzierung und Altersvorsorge aktiv.

Zum ING-DiBa Guthabenkonto gibt es online keine offiziellen Angaben. Die Erfahrungsberichte von Kunden mit negativer SCHUFA, die versuchen, ein ING-DiBa Guthabenkonto zu eröffnen, sind bezüglich des Erfolges allerdings überwiegend negativ. Die Kosten für ein ING-DiBa Guthabenkonto sind nicht bekannt. Der Test unten bezieht sich auf das normale Girokonto.
ING DiBa Girokonto beantragen: www.ing-diba.de/girokonto
Weitere Banken im Guthabenkonto Vergleich.

ING-DiBa Girokonto mit VISA Card

Die ING-DiBa bietet ein kostenloses Girokonto an, bei dem keine Kontoführungsgebühren fällig werden. Sämtliche Buchungsposten, darunter auch SEPA-Überweisungen und Lastschriften, sowie Daueraufträge und Scheckeinreichungen sind ebenfalls kostenlos. Zu den gebührenfreien Leistungen gehören beim ING-DiBa Girokonto außerdem ein vierteljährlicher Kontoabschluss und monatliche Kontoauszüge, die digital in der Post-Box zur Verfügung gestellt werden. Für den Postversand von Kontoauszügen, Zwischenkontoauszügen und Ersatzkontoauszügen berechnet die ING-DiBa das Porto nach dem Preisverzeichnis der Deutschen Post. Die Kontoführung funktioniert über das Internet, Telefon und auf dem Postweg, sowie mit verschiedene kostenlose Apps für Smartphones.

Geldabheben an mehr als 90% der Geldautomaten in Deutschland

Nutzer des ING-DiBa Girokontos erhalten eine girocard einschließlich optionaler Partnerkarte. Zu dem Girokonto gehört außerdem eine kostenfreie VISA Karte, mit der man ab über 90% der Geldautomaten in Deutschland Bargeld abheben kann, sofern die Automaten das VISA Zeichen zeigen. Auch im europäischen Ausland mit Euro-Währung ist das Abheben von Bargeld an VISA Automaten kostenfrei möglich. Mit der girocard kann man außerdem nicht nur bargeldlos zahlen, sondern bei ausgewählten Handelspartnern, darunter REWE, Penny, toom und dem Netto Marken-Discount, ab einem Einkauf von 20 Euro kostenfrei Bargeld in Höhe von bis zu 200 Euro bekommen. Mit der girocard können sich Kunden außerdem kostenfrei an Automaten der ING-DiBa mit Bargeld versorgen. Beim Nutzen von fremden Automaten wird eine Gebühr berechnet.

ING-DiBa Girokonto beantragen: Einfach Identifikation über Video-Legitimation

Das Girokonto der ING-DiBa kann einfach online, telefonisch oder schriftlich als Einzel- und Gemeinschaftskonto beantragt werden. Für eine erfolgreiche Eröffnung ist eine Identifikation notwendig, die in der Regel über das Postident-Verfahren realisiert wird. Als Alternative bietet die ING-DiBa aber auch die Möglichkeit, sich von zu Hause aus über eine Video-Legitimation zu identifizieren und sich so den Weg zur Postfiliale zu sparen. Wird zusätzlich zum Girokonto auch ein Dispokredit beantragt, ist zusätzlich zu den normalen Unterlagen auch das Einsenden einer Lohn- bzw. Gehaltsabrechnung, der Steuerbescheide der letzten zwei Jahre oder eines Rentenbescheids nötig.