Deutsche Bank Guthabenkonto AktivKonto

Deutsche BankMit ihrem Aktivkonto, welches auch als Guthabenkonto geführt werden kann, bietet die Deutsche Bank ein Produkt für alle Bankkunden, die ihre Finanzgeschäfte gerne unabhängig von den Schalteröffnungszeiten der Geldinstitute tätigen.

Leider kann man das Deutsche Bank Guthabenkonto nicht online eröffnen, sondern man muss es in der Filiale umwandeln.
Ein sehr gutes Guthabenkonto, bietet die Norisbank an. Sie ist eine Tochter der Deutschen Bank.
Weitere Informationen zum Norisbank Guthabenkonto.

Weitere Alternativen finden Sie in unserem Guthabenkonto Vergleich.

Kosten und Leistungen

Für eine monatliche Grundgebühr von 4,99 Euro erhält der Inhaber eines Aktivkontos eine lebenslänglich gültige Kontonummer, die ihm auch im Fall eines Umzugs erhalten bleibt. Darüber hinaus bietet dieses Konto dem Nutzer eine ganze Reihe weiterer Vorteile. So gehört zum Aktivkonto eine von der Deutschen Bank ausgestellte Maestro-Karte (Bei Führung als Deutsche Bank Guthabenkonto nicht enthalten), mit der kostenlose Bargeldabhebungen an tausenden von deutschen und internationalen Geldautomaten möglich sind. Im Falle eines Kartenverlusts bietet der Notdienst der Bank schnelle Hilfe. Der telefonische Service ist rund um die Uhr erreichbar. Für die Eröffnung eines Aktivkontos wird kein Mindestgehaltseingang vorausgesetzt.

Wer das Aktivkonto der Deutschen Bank für Überweisungen nutzt, kann unter folgenden Optionen wählen. Am günstigsten sind eigenständig erstellte SEPA-Überweisungen ohne Formular, mit denen Beträge innerhalb von Deutschland, in die EWR-Staaten sowie nach Monaco und in die Schweiz transferiert werden. Kosten fallen für den Bankkunden hierbei nicht an. Wer Formulare benötigt oder seine Überweisung über einen Mitarbeiter des telefonischen Inland-Dienstes in Auftrag gibt, zahlt dafür eine Gebühr in Höhe von jeweils 1,50 Euro. Für die Nutzung von Online- und Telefonbanking sowie zum Schutz ihrer Bankkarte können Inhaber des Aktivkontos ihre individuelle Wunsch-PIN beantragen.

Das Konto beantragen

Kunden der Deutschen Bank, die bereits das Online-Banking nutzen, können das Aktivkonto im TAN-Verfahren beantragen. Neukunden und andere Interessenten haben die Möglichkeit, den entsprechenden Unterlagen auf dem Postweg zu erhalten. Der Online-Antrag kann innerhalb von wenigen Minuten ausgefüllt werden. Hierzu werden persönliche Angaben wie Postanschrift sowie Telefonnummer und E-Mail Adresse benötigt. Personen, die ein Aktivkonto eröffnen möchten, müssen volljährig und voll geschäftsfähig sein. Für die Bewilligung einer Kreditkarte oder eines Dispositionskredits ist eine entsprechende Bonität vonnöten. Bei auftauchenden Fragen hilft der kostenlose Rückruf-Service des Geldinstituts, der sich auf Wunsch mit dem Kunden baldmöglichst in Verbindung setzt.

Kreditkarte

Im Rahmen der Antragstellung können Kunden festlegen, ob sie gleichzeitig eine Kreditkarte beantragen möchten. Gegen Zahlung einer einmaligen Gebühr in Höhe von EUR 7,99 ist die zum Aktivkonto gehörende Bankkarte wahlweise mit persönlichem Wunschmotiv erhältlich. Bei Führung als Deutsche Bank Guthabenkonto ist keine Kreditkarte verfügbar.

Optional ist auch die Zusendung der Kontoauszüge per Post, wobei die anfallenden Portokosten vom Kunden getragen werden müssen. Gebührenfrei ist dagegen die Nutzung der von der Deutschen Bank betriebenen Kontoauszugsdrucker.

{ 1 comment… read it below or add one }

Romans Februar 11, 2016 um 15:57

Hallo!
eine frage,das moglisch offnen konto fur lohn mit negative Schufa?
Romans